Nervenaufreibendes Wochenende in Písek

Die Rennstrecke in Písek (Tschechien) steht für große Höhenunterschiede, wenig Sturzraum und Highspeed. Sie ist eine der Letzten ihrer Art und trennt den Spreu vom Weizen. Letztes Wochenende startete Roland mit seinem Team SLR dort in das 4. Rennwochenende der ÖTSM Saison 2017.

Nach einem schwierigen 6 Stunden Rennen am Samstag in welchem Roland und sein Team Platz 13 einfuhren, erreichte er am Sonntag im Sprint einen hervorragenden 8. Rang. Für diesen musste er aber das ganze Rennen über hart kämpfen. Vom Start bis ins Ziel hatte er die Konkurrenten im Nacken. Harte Manöver und Kontakte blieben nicht aus.

Roland´s Kommentar: „Es war ein echt hartes Wochenende. Die Strecke verlangt einem körperlich alles ab. Ich bin dieses Mal den letzten Sprint gefahren und dort ging es richtig rund! Nach einem guten Qualifying hatte ich einen großen Teil der Verrückten hinter mir welche von Kurve 1 an versuchten mir das Leben schwer zu machen. Es gab einige haarige Momente. Es wurde am letzten Zacken gefahren und vor allem die Startnummer 60 war ziemlich hartnäckig. Wir haben hart aber herzlich gekämpft mit dem besseren Ausgang für mich. Das war auf jeden Fall eines der spannendsten Rennen die ich bisher hatte!“

Hier geht es zum Písek VLOG: https://www.youtube.com/watch?v=cDUUDWECnbc

Schreibe einen Kommentar