Ritt auf der Rasierklinge in Rechnitz

Das Finale der ÖTSM Saison 2017 wurde vergangenes Wochenende in der Speedarena Rechnitz (AUT) bei sehr widrigen Wetterbedingungen ausgetragen.

Das sehr durchwachsene 6 Stunden Rennen begann bei Sonnenschein und endete im starken Regen. Roland und sein Team gingen mit einem „Mischsetup“ an den Start. Man spekulierte auf Regen, welcher aber erst nach ca. 4 Stunden kam. Bis dorthin war man bereits weit abgeschlagen.

Am Sonntag waren die Bedingungen nur noch regnerisch, was für Roland aber keinesfalls schlecht war. Über das Wochenende zeigte sich bei ihm die Tendenz: Je nasser, desto besser. Dass ihm die Bedingungen lagen, sah man spätestens im 3. Sprint als er bei strömenden Regen auf den unglaublichen 4. Rang fuhr.

Roland´s Kommentar: „Es war wie ein Ritt auf der Rasierklinge. Wenn man hinter jemandem fährt und im Prinzip nichts sieht, ist man komplett auf seine Instinkte angewiesen und muss seinem Kart voll vertrauen. Alle Inputs müssen gefühlvoll und ohne hektische Bewegungen erfolgen. Wenn man einmal zu rutschen beginnt, ist es schwierig das Kart wieder unter Kontrolle zu bringen. Es war ein Nervenkitzel und ich kann das nächste Regenrennen kaum erwarten!“

Hier geht es zum Rechnitz VLOG: https://www.youtube.com/watch?v=v4rLLwr89Z8

 

Schreibe einen Kommentar